LKW Ladebordwand
NEA 175 kVA

Die Fachgruppe Elektroversorgung (Fgr. E) ist das mobile Elektrizitätswerk des THW.

Mit ihrer Netzersatzanlage springt sie ein, wenn vorübergehend größerer Energiebedarf abzudecken ist. Über die Stromerzeugung und -einspeisung hinaus sind die Spezialisten dieser Fachgruppe in der Lage, zur Unterstützung von Energieversorgungsunternehmen Reparaturen im Niederspannungsbereich vorzunehmen – bis zum Übergabepunkt, denn dort beginnt das Aufgabenfeld der Fachgruppe Infrastruktur.

Die Fachgruppe verfügt über umfangreiches Leitungs- und Verteilermaterial für den Einsatz der Netzersatzanlage, ferner Spezialwerkzeug, Prüf- und Messgeräte für Arbeiten an Niederspannungsnetzen oder -anlagen und verschiedene Hilfs- und Sicherungsgeräte.


Personalstärke

1 Gruppenführer

ohne Zusatz-/Sonderfunktion

1 Truppführer

mit Zusatz-/Sonderfunktion

7 Fachhelfer

mit Zusatz-/Sonderfunktion

 

Stärke: 0 / 2 / 7 = 9

Sonderfunktionen

  • Kraftfahrer CE
  • Sprechfunker
  • Maschinist NEA
  • Sanitätshelfer

Aufgaben

  • erkundet Schadengebiete, stellt Schäden fest und informiert oder berät Einheitsführer/Einsatzleiter 
  • sichert Gefahrenstellen ab 
  • sichert Schadenstellen an Elektroversorgungsanlagen 
  • führt Sicherungsmaßnahmen an Elektroversorgungsnetzen zur Verhinderung von Unfällen durch elektrischen Strom durch 
  • betreibt zeitlich begrenzt Ersatzstromversorgung für die Bevölkerung, für lebenswichtige Anlagen und Betriebe sowie Einrichtungen öffentlichen Interesses mittels mobiler Netzersatzanlagen 
  • speist in Netzabschnitte ein 
  • versorgt die Einheiten und Einrichtungen des THW und andere Bedarfsträger mit Strom aus Netzersatzanlagen 
  • repariert, baut und ergänzt (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) Elektroversorgungsanlagen im Niederspannungsbereich zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Einrichtungen 
  • unterstützt die Energieversorgungsunternehmen 
  • unterstützt die Fachgruppe Logistik bei der Prüfung von ortsveränderlichen E-Geräten 
  • führt alle Aufgaben im öffentlichen Netz unter Aufsicht und in Zusammenarbeit mit den Energieversorgungsunternehmen durch. 
  • Im Auslandseinsatz können alle vorgenannten Aufgaben übernommen werden.